RICHTERSVELD

back
Im Richtersveld grenzen zwei Klimaregime aneinander. Der Küstebereich einschließlich des Escarpment steht unter dem Einfluß des warm temperierte Winterregens und zeigt die fantastische Namaqualand Blüte im Winter (l.) Das Inland ist durch nur episodisch auftretende Niederschläge trockener und schroffer (r.). / The Richtersveld is also a boundary between two major climate regimes: The coastal area, including the Escarpment, is influenced by the warm temperate winter rainfall and shows the fantastically Namaqualand flowering in Winter (l.). The inland area with its non-seasonal rainfall makes a more precipitous and dry appearance (r.) Text: siehe Bild links / Caption: see picture left Der permanent fließende Oranje bildet die Grenze zwischen Südafrika und Namibia. Der Uferbereich wird in der trockenen Sommersaison als Weideland genutzt. / The permanent flowing Oranje River forms the natural border between South Africa and Namibia. The river edge is used as grazing land in the dry summer season
Das Richtersveld - eine semiaride Wüste mit einer unvergleichlichen Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten. (Foto: Aloe gariepensis bei Maerpoort). / The Richtersveld - A semi arid desert with its rich array of plant and animal species. (foto: Aloe gariepensis at Maerpoort) Die Köcherbäume (Aloe dichotoma) im Köcherbaumtal, Die Toon. / The Kokerbooms (Aloe dichotoma) in the Kokerboomskloof, Die Toon Hoodia gordonii, ein Beispiel aus der Pflanzenwelt mit mehr als 800 Arten. / Hoodia gordonii, an example of the rich plant life with its more than 800 species